Autorenförderpreis der Landesbühnengruppe im Deutschen Bühnenverein

Gründungsjahr: 1981, Ort der Verleihung: Detmold, Gesamtdotierung: 5.000 EUR


Hinweis: Die Auszeichnung ruht oder wurde eingestellt
Fördermaßnahme: Projektförderung
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs
Altersbeschränkung:  35 Jahre
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite:
Dotierung:
5.000 EUR
   

Beschreibung

Der Autorenförderpreis ging zur Hälfte an den Autor und zur anderen Hälfte als Produktionszuschuss an das uraufführende Theater. So sollte ein Anreiz geschaffen werden, verstärkt neue Dramatik in den Spielplänen zu etablieren. Durch ihr bundesweites Netz von Gastspielorten erschienen die Landesbühnen als Vermittler von Gegenwartsdramatik abseits der Metropolen besonders geeignet.

Bewerbung / Teilnahmebedingungen

Bewerbung: Möglich 
Bewerbungsfrist: keine Angabe,  Bewerbungssprache: deutsch

Teilnahmebedingungen:
Die drei besten Einsendungen wurden mit der Teilnahme der Verfasser an einem dreitägigen Workshop unter Leitung von Lutz Hübner gewürdigt. Dort wurden die Texte weiterentwickelt. Am letzten Tag des Workshops fand eine szenische Lesung statt, bei der die drei Texte präsentiert wurden. Die Jury bestimmte gemeinsam mit dem Landesbühnenintendanten den Gewinner.

Wer wählt aus?

Vergabe durch: Vertreter der Stifter / Vergabeinstitutionen

Finanzierung

Träger/Stifter:
Landesbühnengruppe im Deutschen Bühnenverein

Spartenzuordnung

Darstellende Kunst > Dramaturgie Hauptsparte 
Literatur > Drama ---------- 
Deutscher Bühnenverein - Bundesverband der Theater und Orchester
St.-Apern-Str. 17-21
50667 Köln
TEL.: (0221) 208 12 34
FAX: (0221) 208 12 28
www.buehnenverein.de